Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Begriffsbestimmung und Geltung der Bedingungen

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Teilnahmevoraussetzungen für die Teilnahme an Veranstaltungen der Sparda-Bank München eG (im Folgenden „Veranstalter“).
Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer/die Teilnehmerin folgende „allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen bei der Sparda-Bank München eG“ an.
Soweit bei einer Veranstaltung von diesen AGB abweichende Vereinbarungen getroffen werden, haben diese Vorrang.

2. Anmeldung/Anmeldebestätigung

Die Anmeldung erfolgt online über die Veranstaltungsformulare auf der Homepage (www.sparda360.de – Menüpunkt Veranstaltungen)
Die Anmeldung wird durch unsere Bestätigung angenommen. Der Hinweis auf eine erfolgte Registrierung stellt keine Bestätigung bzw. Annahme dar.
Die Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

3. Zahlungsbedingungen

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen ergibt sich die Höhe der Teilnahmegebühren aus dem jeweiligen Tagungsprogramm. Der Teilnahmebetrag ist mit der Anmeldung fällig. Die Bezahlung durch Übersendung von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich. Ist bis zum Veranstaltungsbeginn die Teilnahmegebühr nicht beim Veranstalter eingegangen, steht dem Besteller kein Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung zu.

4. Rücktritt/Stornierungen/Widerruf

Ist dem Veranstalter die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aus wichtigem Grund (z.B. wegen Erkrankung des Referenten oder aufgrund der geringen Teilnehmerzahl) nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Entrichtete Teilnehmergebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Weitere Ansprüche gegen den Veranstalter können nicht geltend gemacht werden.

Eine Stornierung ist nur schriftlich (per E-Mail oder Telefax) möglich. Erfolgt der Rücktritt kurz vor dem Veranstaltungstermin oder erscheint der/die Teilnehmer/in nicht (die gültigen Fristen sind in den Teilnahmebedingungen der Veranstaltungsbeschreibung aufgeführt) werden 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Die Entsendung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

5. Urheberrechte

Die Tagungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Tagungsunterlagen ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Veranstalters gestattet.

6. Haftung

Die Veranstaltungen werden von qualifizieren Autoren und Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Tagungsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung.

7. Datenschutz

Die vom Teilnehmer bei der Anmeldung abgegebenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Veranstaltungsabwicklung, bei kostenpflichtigen Veranstaltungen darüber hinaus zum Zwecke der Rechnungslegung gespeichert und verarbeitet. Sofern der/die Teilnehmer/in  bei der Anmeldung oder bei der Veranstaltung in weitere Datenverarbeitung einwilligt, werden die Daten für die jeweils angegebenen Zwecke gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nicht mehr benötigte Daten werden vom Veranstalter gelöscht.
Ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO besteht jederzeit.

Kundeninformationsblatt zur Datenerhebung.pdf

8. Gerichtsstand

Ist der/die Teilnehmer/in Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich - rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten München.